WIR SIND WELTMEISTER!

Olé olé olé! Wir sind Weltmeister, olé!

Hatte ich es nicht Sonntag noch geschrieben? Und schwups, ist es auch schon geschehen!
Obwohl ich mir ja ein nicht ganz so nervenaufreibendes Spiel gewünscht habe, war dieses alles andere als entspannend, aber nun gut. Man kann nicht alles im Leben haben, sobald jedoch das Endergebnis passt, ist doch alles wieder in Butter!
Das Spiel selbst, habe ich etwas abwesend mitbekommen. Ich muss gestehen, ich war noch ziemlich fertig vom Abiball in der Nacht davor und auch sonst hatte mich der Sonntag schon ziemlich geschlaucht.
Aber hey, ab der 113. Minute, als das Tor, UNSER Siegertor fiehl, war ich wieder hellwach!
Alle zogen sich sofort Schuhe an, Trikots wurden getauscht und angezogen. Es stand fest, in den letzten 7 Minuten kann und wird sich nichts mehr ändern.
Dann der Abpfiff! Ich glaube so schnell, wie an diesem Abend waren wir noch nie im Auto und dann in der Stadt. Was war das für ein Gefühl? Wie fliegen könnte man sagen. Überall standen Menschen und bejubelten einander.
Nach einer großen Bohlweg Tour stellten wir unser Auto dann ab und gingen zu Fuß zurück in die Menge.
Unglaublich, was da los war. Fremde lagen sich einander in den Armen und tanzten zusammen und alles was man hörte waren Chöre, die laut vor sich hinsangen. Die größte Gänsehaut jedoch bekam ich, als sich fast die ganze Menschenmasse hinsetzte, als 'Humba' angestimmt wurde!

Nach diesem Tammtamm war klar, die Nacht ist noch lange nicht vorbei, also sind wir noch in einen Club gegangen, der beim Weltmeistersieg freien Eintritt versprach. Zuerst war es noch ziemlich leer, klar, die Party ging eindeutig noch auf dem Bohlweg. Aber nach der berühmten halben Stunde, die fürs Fieber so bekannt ist, wurde es rappelvoll und alle feierten gemeinsam!

Auch an Tag 3 nach dem Sieg, bekomme ich noch ein wenig Gänsehaut, wenn ich an all diese freudigen Gesichter denke!

Den Montag ließ ich dann eher langsam und gelassen angehen.
Es standen wieder zwei Dates mit guten Freundinnen an, und eines davon war ein Abschiedstreffen. Das war schon komisch irgendwie.

Der Aschenbecher stört ziemlich auf diesem Bild!

Trotzdem taten diese zwei Stunden nochmal super gut und wir qautschten über Gott und die Welt und ich bin mir sicher, wir werden auch in Zukunft in Kontakt bleiben und uns über alles mögliche in Kenntnis setzen!

Nach diesem Abschied, ging es dann aber direkt weiter mit dem Date Nummer 2.
Hier stand noch eine Eiseinladung aus, weswegen wir schnurstracks zur Quarkerei maschierten, wo wir uns über einen Frozen Quark hermachten.
Ich empfehle jedem, der Frozen Yogurt mag, den Frozen Quark, von der Quarkerei zu probieren, die sind himmlisch!

Beinahe wäre meine Stempelkarte vor dem Flug noch voll geworden!

Mit diesem Quark setzten wir uns dann vors wunderschöne Schloss und genoßen einfach nochmal die Sonne und das wunderbare Wetter.
Leider habe ich heute morgen gesehen, dass die nächste Woche hier in Braunschweig echt fabelhaft weiter gehen soll, Dienstag in New York jedoch, soll es regnen. Ist das nicht traurig??
Aber nun gut. Wie oben schon erwähnt, man kann nicht alles haben!

Mein gestriger Tag war auch eher ruhig gehalten. Morgens stand mein Pferd auf dem Tagesplan, am Abend waren meine Großeltern zum Grillen angesetzt.
Hm, das war lecker!

Als ich dann später in mein Zimmer ging, konnte ich von meinem Fenster aus, etwas super süßes auf dem Bürgersteig gemaltem sehen.

Das hat meine Schwester mir gewidmet. Ich werde sie vermissen!
Heute steht das nächste Date an und abends geht es zum letzten Mal zum Ballett. Ich werde es schrecklich vermissen, nicht nur den Sport an sich, sondern viel mehr die Mädels und die Gruppe!
Naja, wenn man es seit seinem vierten Lebensjahr durchgängig macht, ist es aufeinmal echt komisch, wenn man aufhört..
Ansonsten, steht noch etwas PDOP-Arbeit auf dem Plan. Ich werde drei Kreuze machen, wenn ich das ganze Ding endlich fertig und meiner Vorstellung entsprechend an akter legen kann!

Informelles:
Vielleicht ist es euch ja aufgefallen. Ich habe gestern bei meinem erfolgreichen Versuch mich vor dem PDOP zu drücken, etwas an meinem Blog gefeilt und einige Sachen verändert.
Oben auf der rechten Seite in der Leiste könnt ihr eure Email-Adresse eingeben und dann bekommt ihr jedes Mal, wenn ich einen neuen Post verfasst habe, eine Email.
Ansonsten habe ich meinen Blog um eine Namenserklärung erweitert und die Kommentarfunktion geändert. Ab nun sollte mir jeder ein Kommentar da lassen dürfen, dem es danach ist.

Nun ja, damit möchte ich den heutigen Blogpost schließen. Es sind nur noch 5 Tage und die Leute um mich herum werden immer verrückter. Der Koffer wird immer voller und meine Gedanken drehen sich immer mehr im Kreis. Was ist, wenn ich irgendetwas wichtiges vergesse zu erledigen oder einzupacken oder oder oder? Naja, dann kann ich es halt nicht ändern, aber der Gedanke daran lässt mich ins Schwitzen geraten!
Wollte ich nicht schließen?

Also, ab gehts an die Arbeit. Es liegt ein langer und ereignisvoller Tag vor mir. Den wünsche ich euch, meine Lieben auch und hoffe, bis hierhin war eure Woche schon akzeptabel. Denkt immer daran, heute ist Mittwoch und alles was danach kommt ist ein großer Schritt Richtung Wochenende und das hört sich doch schonmal klasse an, oder?

Kuss und Schluss
Franziska <3

Du bist so wunderschön, Braunschweig! (Vorallem die pinke Hose setzt alles in Szene!)

PS: Wenn euch solche AuPair Blogs generell interessieren oder ihr das Leben als AuPair aus einer anderen Sicht sehen wollt, dann besucht doch mal die Seite /http://germanglitterer.weebly.com/.
Dieser Blog wird von einem AuPair verfasst, welches ich schon vor langer Zeit durch unseren AuPair Room kennengelernt habe. Sie wird in meiner Nähe wohnen und es ist eine große Erleichterung, dass wir uns schon kennen. Dann kommt man nicht ganz so ins ungewisse.
Sie schreibt zum Teil sehr informativeTexte, die für ein angehendes AuPair sicherlich sehr nützlich sein können.
Schaut doch einfach mal vorbei :-)

Kommentare

  1. Mein Schatz!
    Mal wieder ein Super schön geschriebener Bericht! Aber das konntest Du ja schon immer seeeeehr gut......!
    Der Kloß im Hals wird manchmal schon ganz schön dick.....! Aber ich bin fest davon überzeugt, das Du ein gigantisch schönes Jahr haben wirst, und ehrlich? Ich beneide Dich doch ein bisschen darum!
    Xoxoxoxox Mama

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Being back in the States

how to start again?

Der Junge